Bauen auf dem Land

Bedeutung des ländlichen Raumes

Der ländliche Raum in Bayern umfasst etwa 85% der Flächen und beherbergt 60% der Bevölkerung.
Für uns haben daher Bauaufgaben im ländlichen Umfeld erhebliche Bedeutung für die Qualität unserer Landschaft und Ortsbilder.
Die Auseinandersetzung mit regionalen Besonderheiten sowie die Berücksichtigung vorhandener städtebaulicher Strukturen betrachten wir als wichtige Aufgabe.
Einen ebenso hohen Stellenwert hat für uns die Umsetzung der Vorgaben von Bebauungsplänen in gute Architektur.

Außenbereich

Bauvorhaben im Außenbereich haben besondere baurechtliche Anforderungen. Wir beraten kompetent über die Möglichkeiten im Rahmen der Baugesetze und treten in Verhandlungen mit den Behörden, um im Sinne des Bauherrn die beste Lösung zu erarbeiten. Durch unsere langjährige Erfahrung bieten wir Gestaltungssicherheit im Umgang mit historischen und landwirtschaftlichen Gebäuden, entwickeln für neue Gebäude eine angemessene moderne Gestaltung und interpretieren ländliche Bauformen in zeitgemäße Architektur.

Umgang mit Altbestand

Bei Bauvorhaben im Zusammenhang mit bestehenden Gebäuden wie An- und Umbauten, Nutzungsänderungen sowie der Nachverdichtung auf Grundstücken besteht die Herausforderung oftmals darin, mit den vorhandenen Gebäuden sinnvoll umzugehen. Grundlage für unsere Planung ist in der Regel eine fundierte Bestandsaufnahme und die Einschätzung und Bewertung der Gebäude. Unter Einbeziehung der zu erwartenden Baukosten kann dann ein Umbau, eine Sanierung oder auch ein Teil- oder vollständiger Abbruch zweckmäßig sein.
Bei unserer Planung versuchen wir den Charakter der vorhandenen Gebäude zu bewahren und neu Hinzugefügtes spürbar zu machen. Wir erzeugen ein Spannungsverhältnis von alt und neu, erhalten die prägenden Elemente und gestalten Neues in zeitgemäßer Formensprache ohne den Gebäudecharakter zu zerstören. Gemeinsam mit den ausführenden Handwerkern suchen wir für die Sanierung von Gebäuden oder Gebäudeteilen handwerkliche Lösungen unter Einhaltung der aktuellen Standards an Schall-, Wärme und Brandschutz.

örtliche Materialien – ortstypische Bauformen

Die Wahrung der unterschiedlichen und unverwechselbaren Ortsbilder im ländlichen Raum erfordert einen sensiblen Umgang mit örtlichen Materialien sowie ortstypischen Bauformen und Konstruktionen.
Nach umfassender Bestandsaufnahme des Grundstückes einschließlich vorhandener Gebäude und Baumbestand sowie Sichtung und Beurteilung der näheren Umgebung entwickeln wir angemessene Gebäude, die sich in Bezug auf Gebäudestruktur sowie Material- und Farbwahl ausgewogen in ihre Umgebung einfügen.

Holzkonstruktionen und -fassaden

Eine besondere Bedeutung im ländlichen Raum kommt dem Baustoff Holz zu. Als traditioneller Baustoff, immer verfügbar und leicht zu bearbeiten, wurden viele Gebäude auf dem Land ganz oder teilweise in Holz gebaut.
Als Material aus der Natur stellt Holz mit seiner Lebendigkeit und seiner Verwitterung eine besondere Beziehung zur umgebenden Landschaft her.
Die Tradition des Holzbaus in moderner Gestaltung und neuer Interpretation ländlicher Bauformen fortzuführen ist uns ein besonderes Anliegen.